„THANK YOU BURKHARDT, Burkhardt Leitner’s 50 years in design“

Ausstellung vom 15. Dezember bis 17. Januar 2018 im Design Center Baden-Württemberg
Vernissage am 14. Dezember 2017 um 19 Uhr

Mit einer besonderen Ausstellung im Rahmen der Reihe Einsichten würdigt das Design Center Baden-Württemberg das Lebenswerk des Designers Burkhardt Leitner. „THANK YOU BURKHARDT, Burkhardt Leitner’s 50 years in design“ lautet der Titel der persönlichen und umfangreichen Hommage von Akin Nalça, Geschäftsführer von burkhardt leitner modular spaces.
Über 50 Jahre seines Lebens hat Burkhardt Leitner der Entwicklung von innovativen, modularen Architektursystemen gewidmet, die heute einen festen Platz in der deutschen Designgeschichte einnehmen. Darüber hinaus zeigt die Ausstellung auch bis heute kaum bekannte Facetten seines Lebenswerks.

Burkhardt Leitner - gerade erst zehn Tage volljährig - gründet seine erste Firma. In über vierzig Jahren macht er seinen Namen zum Synonym für Messe- und Ausstellungssysteme. Die Tradition von Bauhaus und Ulmer Schule fortsetzend, setzt er Maßstäbe für Funktionsästhetik im Messedesign. Ein Kreativer von ruheloser Neugierde, der nicht nur ständig an neuartigen Architektursystemen arbeitet, sondern sich auch in der internationalen Designförderung engagiert: als Jurymitglied der Mia-Seeger-Stiftung oder als Mitglied im Präsidium des Rat für Formgebung, in das er als erster Designer aus dem Messe- und Ausstellungsbereich berufen wird.

1993 gründet er das Unternehmen der Burkhardt Leitner constructiv GmbH & Co. KG und entwickelt, produziert und vertreibt modulare Architektursysteme für temporäre Bauten in den Bereichen Messe und Display, Office und öffentlicher Raum, Museum und Ausstellung. Die Hauptaufgaben sind die Entwicklung, die Gestaltung und die Produktkommunikation der einzelnen Bauteile und deren komplexe Konstruktion und die Produktion dieser Architektursysteme. Die hohe Funktionalität der Architektursysteme basiert auf ihren logischen und selbsterklärenden Konstruktionsprinzipien. Die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten beruhen auf der Flexibilität und Modularität der Systeme. Reduktion und formale Klarheit sind Leitprinzipien bei der ästhetischen Gestaltung. Der Einsatz hochwertiger Materialien gewährleistet Langlebigkeit, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung.

Im Rahmen der Ausstellung hat der Besucher nun die einmalige Gelegenheit, den Designer „en détail“ – nicht nur von Messe und Ausstellungsbausystemen – kennen zu lernen, sondern auch, was weniger bekannt sein dürfte, den facettenreichen Künstler zu entdecken. U.a. seine „non art“ - Objekte, die er bewusst als „Nicht-Kunst“ konzipierte. Kleinformatige Objekte, die sich gängigen Zuordnungen entziehen. Sie waren Bestandteil der Corporate Identity seines Unternehmens (als Jahresgaben), das sich in besonderem Maß für Kunst und Design eingesetzt hat.

Das Ausstellungskonzept stammt von Akin Nalça. Wie sein großes Vorbild Burkhardt Leitner, ist auch Akin Nalça Unternehmer und Designer. Im Jahr 1996 lernte er Burkhardt Leitner auf der Euroshop kennen, danach wurden sie Geschäftspartner und Weggefährten: „Von jeder unserer Besprechungen seit unserer ersten Begegnung ist eine Skizze oder ein Muster von Burkhardt Leitner als lebhafte Erinnerung, als Zusammenfassung des Besprochenen zurückgeblieben. Ich werde diese Skizzen, die eine beträchtliche künstlerische Sensibilität und Tiefe ausstrahlen, immer behalten, sie bleiben wertvolle Erinnerungsstücke und Teil meines persönlichen Archivs“ erzählt Akin Nalça.
Auch sieht er sich zusammen mit seinem Geschäftspartner Alp Gümüş in der Verantwortung, das „Erbe“ Burkhardt Leitners zu bewahren und mit der neugegründeten Firma burkhardt leitner modular spaces in die Zukunft zu führen.

THANK YOU BURKHARDT, Burkhardt Leitner’s 50 years in design“


Die Ausstellung „THANK YOU BURKHARDT, Burkhardt Leitner’s 50 years in design“ ist vom 15. Dezember bis 17. Januar 2018 im Design Center Baden-Württemberg, im Steinbeis-Saal des Hauses der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Str. 19, 70174 Stuttgart zu sehen.

Zur Eröffnung am 14. Dezember 2017 um 19 Uhr laden wir Sie sehr herzlich ein!
Gastredner sind Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer des Rat für Formgebung sowie Akin Nalça, Initiator der Ausstellung und Geschäftsführer von burkhardt leitner modular spaces.

Anmeldung zur Vernissage per E-Mail unter design@rps.bwl.de oder Online.