Creative After Work

am 27. Juli 2016, 19 Uhr
EMMA_Kreativzentrum Pforzheim
Thema: Medical Design

Das Creative After Work wird präsentiert vom Design Center Baden-Württemberg und führt in das Thema Medical Design ein.
Die Entwicklung von Medizinprodukten ist eine besondere Herausforderung für alle am Produktentwicklungsprozess Beteiligten. Dem Design solcher Produkte kommt eine besondere Bedeutung zu, da hier verschiedenste Facetten von Rahmenbedingungen und Bedürfnissen erfüllt werden müssen: Produkte im medizinischen Umfeld müssen Ängste nehmen, ein möglichst beruhigendes Umfeld schaffen, absolut präzises, fehlerfreies Arbeiten ermöglichen und zahlreiche Prüfsiegel und Normen erfüllen, um als Medizinprodukte anerkannt zu werden.
 

Die Referenten Dr. Martin Koch, Leiter der Technischen Akademie bei Dürr Dental in Bietigheim-Bissingen, und Uli Merkle, Geschäftsführer von formstudio merkle park in Stuttgart, führen beim Creative After Work in das Thema Medical Design ein. Die beiden Referenten gehen konkret auf einen Produktentwicklungsprozess ein und beleuchten
die verschiedensten Fragestellungen - aus der Sicht der Designagentur und aus Sicht des Herstellers: Wie viel gestalterische Freiheit hat der Designer? Wie ermittelt man konkret die unterschiedlichen Bedarfe? Welches sind die besonderen Herausforderungen? Wie verläuft die Auseinandersetzung mit den zahlreichen Normen?

Creative after work
Thema: medical design


 

am 27. Juli 2016, 19 Uhr im EMMA-Kreativzentrum Pforzheim, Emma-Jaeger-Str. 20, 75175 Pforzheim

Einladung

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.create-pf.de