Mia Seeger Stiftung

Gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts zur Förderung der Bildung im Design


Die Laufbahn von Mia Seeger (1903–1991) begann mit der Einweihung der Weißenhofsiedlung 1927 in Stuttgart. Später war sie verantwortlich für weitere Ausstellungen des Deutschen Werkbundes. 1954 wurde sie von Ludwig Erhard zur ersten Geschäftsführerin des Rat für Formgebung berufen. Sie selbst war keine Designerin, aber eindringliche Design-Vermittlerin und -Beraterin, immer auch mit dem Bestreben der Förderung des Designnachwuchses. So rief sie 1986 die nach ihr benannte Stiftung ins Leben. Namhafte Sponsoren aus der Wirtschaft schlossen sich ihren Zielen – der Förderung der Bildung im Bereich der Gestaltung – an.
Mit der Absicht, besonders den Nachwuchs im Design zu fördern und ihn dabei zur Auseinandersetzung mit sozialen Fragen aufzufordern, schreibt die Stiftung jährlich den Mia Seeger Preis unter dem Motto „Was mehr als Einem nützt!“ aus.

Mia Seeger Stiftung
c/o Design Center Baden-Württemberg
Willi-Bleicher-Straße 19
70174 Stuttgart


Information:
Tilly Bair,
Telefon +49 (0)711-123 2685
Tilly.Bair@rps.bwl.de oder
Renate Seeger,
Telefon +49 (0)711-123-2781
Renate.Seeger@rps.bwl.de

Mia Seeger Preis 2016

Ausschreibung

Einsendeschluss war der 22. April 2016