Designers in Residence

Ergebnisse des Stipendiatenprogramms werden vom 17. September bis 17. Oktober 2019 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart ausgestellt.

Das Design Center Baden-Württemberg präsentiert in der Reihe Einsichten die Ausstellung „Designers in Residence“ im Haus der Wirtschaft in Stuttgart. Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse des Stipendienprogramms „Designers in Residence“, das die Stadt Pforzheim in Kooperation mit der Hochschule Pforzheim und dem Design Center Baden-Württemberg jährlich ausschreibt.

Von April bis Juni waren die drei Designer Sheng-Hung Lee aus Taiwan, Dabin Lee aus Südkorea und Ganit Goldstein aus Israel im EMMA – Kreativzentrum Pforzheim zu Gast, wo sie an ihren Projekten gearbeitet haben. Die israelische Modedesignerin Ganit Goldstein bewegt sich an der Schnittstelle von Tradition und Zukunftstechnologien. Ihre Kollektionen, die neben Kleidungsstücken auch Schuhe umfassen, vereinen traditionelle Handwerkstechniken mit 3D-Druck. Die Schmuckdesignerin Dabin Lee stammt aus Südkorea und lebt seit sieben Jahren in Belgien. Im EMMA arbeitete sie an großformatigen Schmuckstücken, die die Grenzen zwischen tragbarem Schmuck und Objekten verwischen. Der taiwanesische Industriedesigner Sheng-Hung Lee, der in Shanghai lebt und arbeitet, kreierte im EMMA – Kreativzentrum Pforzheim „Small things with big heart“, 12 Objekte, die auf den ersten Blick klein wirken, aber dennoch eine große Bedeutung für das alltägliche Leben haben. Er verfolgt dabei den Ansatz des „humanity centered design“, stellt also den Menschen in den Mittelpunkt und überlegt, wie die Lebensqualität durch kleine Veränderungen in alltäglichen Dingen verbessert werden kann.
Alle drei Designer zeigten sich begeistert über die Möglichkeit, drei Monate an einem Projekt zu arbeiten, das ihnen wirklich am Herzen liegt, und sich darüber hinaus mit Designern aus anderen Ländern und anderen Disziplinen auszutauschen.

„Designers in Residence“ wird auch im nächsten Jahr fortgeführt: Die Ausschreibung für den Aufenthalt 2020 startet Mitte September 2019.  Das Stipendiatenprogramm „Designers in Residence“ wurde von der Stadt Pforzheim 2016 gestartet und wird jährlich ausgeschrieben. „Designers in Residence“ richtet sich an nationale und internationale Nachwuchsdesigner aus den Bereichen Schmuck-, Mode-, Accessoire- und Industriedesign. Insgesamt werden drei Stipendiaten, pro Fachrichtung jeweils ein Stipendiat, zu einer dreimonatigen Arbeitsphase ins EMMA eingeladen. Den Stipendiaten werden für diesen Zeitraum voll ausgestattete Arbeitsplätze, eine Unterkunft sowie finanzielle Unterstützung zur Verfügung gestellt. Mit dem Stipendium haben die jungen Designer die Möglichkeit drei Monate fernab von Studium oder Beruf sich mit ihrem Projekt auseinanderzusetzen, zu experimentieren und Dinge auszuprobieren.

 

Designers IN Residence

Ausstellung vom 17. September bis 17. Oktober 2019 im Design Center Baden-Württemberg, Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Str. 19, 70174 Stuttgart.

Öffnungszeiten von 11 - 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.