Interview: Armin Scharf
Videos: Moritz Schmieg
« ZURÜCK

RETHINK:DESIGN INTERVIEW*
Andrea Herold und Prof. Tina Kammer IM GESPRÄCH MIT DESIGN-JOURNALIST ARMIN SCHARF.

Das aktuelle Wirtschaftsmodell mit seinen linearen Prozessen ist nicht zukunftsfähig – das dürfte inzwischen klar sein. Was aber ist die Alternative? Und kann die Transformation zu einem kreislaufgeführten Wirtschaften überhaupt gelingen? Ja, meinen Andrea Herold und Tina Kammer, die mit ihrem Stuttgarter Büro InteriorPark Unternehmen und Gestalter beraten, um künftig nachhaltiger zu werden. Was aber ist das eigentlich Nachhaltigkeit?

Ein Gespräch über neue Mindsets, Designprozesse der Zukunft, notwendige Skills und Kompetenzen. Klar ist: Nachhaltig aufgestellte Unternehmen gehen schon heute erfolgreich voran.


 
Nachhaltigkeit klingt gut. Kein Wunder, dass der Begriff gerade überall auftaucht, dabei aber oft unscharf bleibt. Was eigentlich bedeutet Nachhaltigkeit?
Angenommen, ich möchte mein Unternehmen oder meine Designagentur nachhaltiger machen – wo fange ich am besten an?
Braucht es für den Weg zur Nachhaltigkeit eine Strategie und wie setze ich diese dann um?
Oft wird Nachhaltigkeit als Wachstums-Bremse gesehen. Ist dem so oder muss man anders denken?

Andrea Herold, Geschäftsführerin InteriorPark.

Was kann der Designprozess zu einer nachhaltigeren Produktwelt beitragen? Und welche Stellschrauben stehen Designer:innen zur Verfügung?
Wie komme ich zu einem Nachhaltigkeitsbericht? Was sind die Voraussetzungen und wieviele Laufmeter Regal braucht die Dokumentation?
Wie groß ist der Aufwand für die Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichtes?
Reichen die aktuellen Skills in KMUs und Designagenturen aus, um dem großen Thema Nachhaltigkeit gerecht zu werden?
Das heißt, auch kleine und mittlere Unternehmen sowie Designagenturen kommen nicht umhin, sich intensiv mit der Nachhaltigkeit zu befassen, oder?

Prof. Tina Kammer, Geschäftsführerin InteriorPark.

Ist es für kleinere Unternehmen einfacher, nachhaltiger zu werden oder spielt die Größe keine Rolle?
Vermag sich eine klare Nachhaltigkeitsstrategie auch positiv auf das Recruiting von Mitarbeiter:innen auswirken?
Wird denn die Nachhaltigkeit neue Berufsfelder in Unternehmen und Designagenturen entstehen lassen?

* Wir bemühen uns um Gleichberechtigung aller Geschlechter. Im Sinne besserer Lesbarkeit/Verständlichkeit verzichten wir auf die Nennung aller Formen. 


 

InteriorPark.

Im Jahr 2010 gegründet, konzentriert sich das Stuttgarter Büro InteriorPark. auf die Beratung von Unternehmen, Design- und Architekturbüros in Sachen Nachhaltigkeit. Im Fokus stehen dabei Fragen der besseren Ressourcenverwendung und der Kreislaufwirtschaft. „Vor allem aber setzen wir uns für eine neue Denkkultur ein“, sagen Andrea Herold und Prof. Tina Kammer. Andrea Herold begleitet Unternehmen bei der Entwicklung von Nachhaltigkeitsstrategien und erstellt Nachhaltigkeitsberichte nach GRI-Standard. Tina Kammer unterrichtet seit 2022 als Professorin Nachhaltiges Bauen an der IU Internationale Hochschule.

www.interiorpark.com
 


Foto: Andreas Körner, bildhübsche fotografie