Plagiarius-Ausstellung “Original vs. Plagiat“
rückt dreisten Diebstahl geistigen Eigentums ins öffentliche Licht

Ausstellung vom 18. September bis 23. Oktober 2019 im Haus der Wirtschaft Stuttgart
Zur Midissage am 26. September 2019, 19 Uhr laden wir Sie sehr herzlich ein!

Das Design Center Baden-Württemberg präsentiert gemeinsam mit dem Patent- und Markenzentrum Baden-Württemberg die Ausstellung "Original vs. Plagiat" im Haus der Wirtschaft in Stuttgart. In der Ausstellung werden rund 40 Exponate aus unterschiedlichsten Branchen - jeweils Originalprodukt und Plagiat in direkter Gegenüberstellung - gezeigt. Angefangen von Alltagsprodukten sowie Haushaltswaren aller Art über Kinderspielzeug, Armaturen, Bürostühle und Ventilatoren bis hin zu pneumatischen Zylindern, Druckmessgeräten und Schrägsitzventilen – die Ausstellung zeigt anschaulich die Bandbreite der von Plagiaten betroffenen Waren. Deutlich wird: nicht nur in Asien, sondern ebenso in Industrieländern – auch in Deutschland – werden Anspruchsdenken und Skrupel gern einmal zu Gunsten von Profiten und Marktanteilen über Bord geworfen. Anhand der vielen Beispiele aus der Praxis wird verdeutlicht, dass Original und Plagiat nur auf den ersten Blick täuschend ähnlich sind. Gleiches Aussehen bedeutet keineswegs zwangsläufig die gleiche Qualität, Leistungsfähigkeit und vor allem nicht die gleiche Sicherheit.

Gemeinsam möchten das Design Center Baden-Württemberg, das Patent- und Markenzentrum Baden-Württemberg und die Aktion Plagiarius die plumpen und skrupellosen Geschäftspraktiken von Produkt- und Markenpiraten ins öffentliche Bewusstsein rücken und Industrie, Politik und Verbraucher für die Problematik zu sensibilisieren. Auf die Wichtigkeit und Wirksamkeit von gewerblichen Schutzrechten wie Marke, Patent, Design wird hingewiesen. Darüberhinaus soll bei Konsumenten die Wertschätzung für kreative Leistungen gesteigert werden, indem ihnen vor Augen geführt wird, dass die Entwicklung eines Produktes von der ersten Idee bis zur Marktreife viel Zeit, Geld, Know-how und Innovationskraft kostet.

Produkt- und Markenpiraterie ist weder ein Kompliment noch ein harmloses Kavaliersdelikt, sondern Wirtschaftskriminalität mit sehr ernsten Auswirkungen, wie z.B. Sicherheits- und Gesundheitsrisiken beim Konsumten, Existenzgefährdung für innovativen Herstellern. Zudem werden Plagiate und Fälschungen oftmals sehr billig und unter menschenverachtenden Arbeitsbedinungen hergestellt.
 
Aktion Plagiarius: Gegen dreisten Ideenklau, für mehr Fairness und Respekt
Der vom Designer Prof. Rido Busse ins Leben gerufene Negativ-Preis „Plagiarius“ wird jährlich auf der Frankfurter Konsumgütermesse „Ambiente“ verliehen. Bereits seit 1977 vergibt die Aktion Plagiarius e.V. den gefürchteten Schmäh-Preis an Hersteller und Händler besonders dreister Plagiate und Fälschungen. Die Auszeichnung mit dem „Plagiarius“ sagt dabei nichts darüber aus, ob ein nachgemachtes Produkt im juristischen Sinne erlaubt oder rechtswidrig ist. Die Aktion Plagiarius kann kein Recht sprechen. Sie darf aber auf Unrecht aufmerksam machen. Dafür steht auch die Trophäe des Negativ-Preises: Ein schwarzer Zwerg mit goldener Nase – Symbol für die immensen Profite, die ideenlose Nachahmer sprichwörtlich auf Kosten von Kreativen und der Industrie erwirtschaften. Das Museum Plagiarius in Solingen zeigt in seiner einzigartigen Ausstellung mehr als 350 Plagiarius-Preisträger der unterschiedlichsten Branchen - jeweils Original und Plagiat im direkten Vergleich. Außerdem dabei: Typische vom Zoll beschlagnahmte Markenfälschungen. In Führungen werden spannende Fakten und Details vermittelt.
Weitere Informationen finden Sie unter www.plagiarius.com

Ausstellung "Original vs. Plagiat"

LAUFZEIT:
18. September 2019 bis 23. Oktober 2019
Steinbeis-Saal, Haus der Wirtschaft
 

MIDISSAGE:
26. September 2019, 19 Uhr
Bertha-Benz-Saal, Haus der Wirtschaft
 

FIT FOR MARKET:
23. Oktober 2019, 18 Uhr
Designbibliothek, Haus der Wirtschaft
 

VERANSTALTER:
Design Center Baden-Württemberg
Marken-und Patentzentrum Baden-Württemberg

Kostenloser Eintritt zur Ausstellung, zur Midissage am 26. September und Fit For Market am 23. Oktober 2019.

Bitte melden Sie sich bis zum 23. Oktober 2019 zur Midissage unter design@rps.bwl.de oder Online an.