« ZURÜCK

FOCUS OPEN 2022 DIE JURY
HIER MACHEN WIR SIE MIT DEN SECHS JURORINNEN UND JUROREN BEKANNT, DIE 2022 DIE WETTBEWERBSBEITRÄGE BEURTEILTEN.

Die Jurytage waren für alle eine wertvolle Bereicherung und haben wieder zu einer tollen Auswahl von Focus Open Gewinnerinnen und Gewinnern geführt.
Das Design Center Baden-Württemberg bedankt sich sehr herzlich bei den Mitgliedern der Experten-Jury für Ihre konstruktiven, lebendigen und wertschätzenden Diskussionen.

FOCUS OPEN 2022
UNSERE JURORINNEN UND JUROREN



Roland de Fries
Hudson Vandam LLC
Branding, Design, Communications
New York, USA

Roland de Fries, geboren und aufgewachsen in Düsseldorf, hat Designagenturen in New York City und in Stuttgart geführt, unter anderem für Porsche, Breuninger, Deka Bank, Duerr, Villeroy & Boch, Huelsta, Rolf Benz sowie die Bronzegießerei Strassacker. Mit seinem Umzug nach New York City in 2000 war er zunächst als Design Director bei Ogilvy tätig sowie im Anschluss als Creative Director beim Vorzeige-Immobilienprojekt des neuen Time Warner Center (Bausumme 2,1 Milliarden US Dollar), wo er für Branding, Werbung, sowie den umfangreichen Eventkalender verantwortlich zeichnete. Das Projekt wurde mit dem renommierten 'Urban Land Institute Award of Excellence' ausgezeichnet.

Roland de Fries gründete dann in New York die Branding und Design Agentur Hudson Vandam als logische Antwort auf das Bedürfnis deutscher und europäischer Kunden und Marken nach Positionierung, Qualität und Erfolg im amerikanischen Markt — auch ohne millionenschweres Budget! Es ist eben diese Kombination von Professionalität und Fingerspitzengefühl für amerikanische PR und Verkaufsstrategien, gepaart mit dem deutsch-europäischen 'Mindset', die Roland de Fries hier so einzigartig platziert.

www.hudsonvandam.com 




Dina Gallo
TRUMPF SE + Co.KG
Ditzingen

Dina Gallo studierte Industriedesign an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Sie startete ihre Berufstätigkeit als Designerin in einem Stuttgarter Designbüro. Nach dem Wechsel in die Sanitärbranche war sie bei HANSA Metallwerke AG zuletzt Leiterin des Designmanagements. Nebenher absolvierte sie ein MBA Studium an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Zudem betreute sie als Lehrbeauftragte im Studiengang Produktdesign verschiedene Projekte an der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd. Seit 2012 verantwortet sie das Designmanagement der TRUMPF Gruppe.

www.trumpf.com




Irmy Wilms-Haverkamp
Haverkamp Interior Design
Herford

Irmy Wilms-Haverkamp is co-founder of the Köhler Wilms design studio, based in Herford. Here she develops strategic design solutions for the consumer goods market and the interior design sector. Family experiences led to a special interest in "design for the new old". Her designs have been awarded numerous design prizes and are characterized by a comprehensive understanding of target group and brand. Over a ten-year period, Irmy has worked on various interior design projects in co-creation with H-ID in China, and before that was employed by the Dutch consultancy firm De Bock & Dekker. She studied Industrial Design at the University of the Arts in Berlin and taught there after graduating.

www.koehlerwilms.de
Foto: Thomas Siminaner




Joa Herrenknecht
Studio Joa Herrenknecht
Berlin
Herrenknecht/Parsons
Toronto, Canada

The female designer Joa Herrenknecht founded her own independent Design Studio: „Studio Joa Herrenknecht“ in 2012. The Berlin based studio works multi-disciplinary on product design, packaging and interior design. With an interest in new materials and clear formal language using minimalism and reduction combined with soft lines and fine colors. Joa creates unique pieces intended to be used at home to evoke a smile. Often her objects surprise as they have a special twist to them, a poetic touch or light sense of playfulness.

Joa currently lives and works in Berlin and Toronto and has a young child with the Canadian/American artist Leif Low-Beer Parsons.

www.joa-herrenknecht.com




Prof. Andreas Hess
White ID
Schorndorf

Studium Produktgestaltung, HfG Schwäbisch Gmünd
1993 - 1997 mit Abschluss als Diplom Produktdesigner

Lehrgebiet/Schwerpunkt Lehrtätigkeit:
2003 – 2006 Lehrbeauftragter für Grundlagen der Darstellungstechnik
2005 Betreuung diverser Diplomprojekte
2018 – 2020 Betreuung PG3/ PG4 Semesterprojekt
2018 – 2020 Betreuung diverser Bachelorarbeiten
2021 – heute Gastprofessur im Bereich Produktgestaltung

Forschungsvorhaben der letzten 5 Jahre:
Kooperation zwischen Audi und der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd zum Thema „the last mile“. Kooperation mit FIBR tec (Spin of der Universität Stuttgart) zur Entwicklung von Leichtbauelementen im Bereich Möbel durch robotergesteuerten Einsatz von Faserverbundwerkstoffen. Regelmäßige Tests an diversen crash Testanlagen (ADAC, MPA, Holland, Norwegen, Mailand) zur Weiterentwicklung crashdynamischer Werkstoffe.

Wie werden eigene Forschungsergebnisse in die Lehre eingebracht?
Know How Transfer über regelmäßige Fortbildungen in rapid prototyping Verfahren bei Herstellern oder auf Messen wie der Formnext.
Know How Transfer zu den Themen Verkehrsaufkommen, Unfallstatistik, durch die Teilnahmen an der jährlichen Konferenz „Protection for Childern in cars“.
Know How Transfer zu dem Themen Faserwerkstoffe (Carbon, Glasfaser, Naturfaser) und deren präzise robotergesteuerte Verarbeitung zu materialoptimierten Leichtbauelementen.
Know How Transfer zu eigenen Vorentwicklungen und Forschungen im Bereich Faserverbundwerkstoffe und crashdynamischer Werkstoffe.

Erfolgreiche Entwurfstätigkeiten der letzten 5 Jahre:
Audi, Wilkhahn, Packline, Schleich, Concord, Jane, Beurer, Halstrub Walcher, Quiss, Nubert, Camp; WMF, Moll, BESA-FE, Hamax, DIONO, Packline.

Preise/Auszeichnungen:
German Design Award Gold 2011 für Concord Transformer, German Design Award Gold 2019 für Wilkhahn Metrik, Focus Open Gold 2015 für Concord Reverso, Iconic Award Best of Best 2017 für Wilkhahn Metrik
Eine Reihe von IF Design Awards, Red Dot Awards, Focus Open Awards und German Design Awards

Praktika:
1991 – 1992 Maier Deko und Ladenbau
1992 – 1993 Halder Grafik Design
1995 ITO Design

Verantwortliche Tätigkeiten außerhalb der Lehre:
1997 – 2000 KPG Design
2000 – 2002 Dieter Bakic Design
2002 – heute Gesellschafter / Geschäftsführer der White ID GmbH+Co KG
2004 – 2018 Leiter Design und Brandmanagement Concord GmbH

www.white-id.com




Marc-Gregor Weidt
Einmaleins GmbH
Burgrieden

1990 – 1994
Studium im Fachbereich Produktgestaltung an der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd
1990 – 1996
Praktikum und Anstellung bei der Design Praxis Diener, Ulm
Tätig in den Bereichen Produktgestaltung und visuelle Kommunikation
1993
Auslandsaufenthalt I Studium an der Akademie Industriele Vormgeving Eindhoven (AIVE), Niederlande
1996 – 2002
Universität Augsburg, Kontaktstudium Management
Weiterbildung im Fachbereich Marketing und Designmanagement
2017 – 2018
Fortbildung bei GROW, Design Management Leadership
seit 1995 selbstständig
Gründung von Einmaleins Büro für Gestaltung
Geschäftsführender Gesellschafter, CEO der Einmaleins GmbH seit 2016
16 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit als interdisziplinäres Team

Einmaleins entwickelt und gestaltet Industrieprodukte von der ersten Idee bis zur fertigungsgerechten Umsetzung in einem ganzheitlichen Entwicklungsansatz. Darin bilden die Schwerpunkte Analyse, Strategie, Innovation und Realisierung die wichtigsten Bausteine für das Erreichen der Projektziele.

Der thematische Fokus liegt primär auf Produkten, die hohe Anforderungen an Design, Funktion, Ergonomie, Nachhaltigkeit und Usability stellen.

Einmaleins ist der Kreativpartner, der sich seit über 25 Jahren auf Produkt Design, Grafik Design, UI/Screen Design und Visualisierung versteht. Das Team setzt sich aus verschiedenen Disziplinen zusammen. Somit sind ist es in der Lage, Projekte interdisziplinär zu betrachten und bei Bedarf Kompetenzen aus anderen Fachbereichen einzubinden. Die Auftraggeber profitieren von einem Ergebnis, dass sich durch eine ganzheitliche Betrachtung der Aufgabenstellung auszeichnet. Mit dieser umfassenden Zusammenarbeit formt Einmaleins ein ganzheitliches Bild der Marke, ob analog, digital oder in 3D.

Arbeiten für:
Alber, Assa Abloy, Bizerba, Dentsply Sirona, Handtmann, Halder, Heller, Krones, Liebherr, Magura, Multivac, Packsys Global, Rösle, Trotec, Uhlmann u.a.

Auszeichnungen:
IF Design Awards, Red Dot Design Awards, UX-Award, Focus Open Awards, German Design Award, Deutscher Innovationspreis

Engagement:
- Mitglied/Delegierter im VDID, Verband Deutscher Industriedesigner e.V.
- Vorstand des Gewerbeverein Burgrieden-Achstetten e.V.
- Mitglied im Verein zum Erhalt der Drucktechniken e.V.
- Prüfer bei der IHK Ulm, Fachwirte Druck und Medien

www.einmaleins.net

Impressionen von der Jury-Arbeit 2021